Fragen und Antworten

Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Kann ich Ihre Transporter auch mit einem Fahrer mieten?
JA, bitte teilen Sie uns das zumindest 3 Tage vorher mit, gerne machen wir Ihr individuelles offert dafür!

Was ist das Fahrzeug mit der höchsten zugelassenen Zuladung/Belastung/ Nutzlast?
RENAULT Master MAXI VAN 2.5dci: 1.545kg

Darf ich mit Ihren Transportern auch außerhalb von Österreich fahren?
JA, bitte teilen Sie uns Ihr Zielland vor der Buchung mit, die meisten EU Destinationen sind innerhalb der grünen Versicherungskarte inkludiert. Es sind alle direkt an Österreich angrenzenden Länder sicher für Ihren Transport frei zu buchen. Darüber hinaus auch in einigen zusätzlichen Staaten aus Erfahrung möglich, z.B.: Frankreich, Belgien, Schweden, Dänemark, Niederlande, Kroatien. Wir dürfen hierbei erwähnen, dass Kunden auch schon in England mit unseren Transportern zurück nach Österreich übersiedelt haben. Das ermöglicht auch die Kompetenz des ÖAMTC europaweiten Schutzbriefes welchen jeder unserer Transporter kennzeichenbezogen und im Preis inkludiert, vor allem auch zu Ihrem persönlichen Schutz dafür vorbereitet hat.

Haben Sie eine Registrierkassa für die Statistik meiner Anmietungen?
JA, seit dem sie in Österreich vorgeschrieben wurde.

Wie lange, wie viele Stunden im Voraus muß ich mein Mietfahrzeug reservieren?
Wir bitten Sie auf Grund der unterschiedlichen Auslastung sich telefonisch zu melden oder per mail anzufragen um Ihnen die aktuellen Verfügbarkeiten von Kastenwägen und Pritschen mitteilen zu können – wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie auch Transporter mit einer Anhängerkupplung (AHK)?
JA
, 2 Transporter aus unserem Fuhrpark haben eine AHK, eine Pritsche und ein Kastenwagen. Ungebremste Anhänger bis 750kg Gesamtgewicht können Sie mit dem „B“ Führerschein lenken. Die maximale auflaufgebremste Zuglast sind  1,7t bzw. 2,0t – dafür brauchen Sie aber den „E“ zu „B“ bzw. den „E“ zu „C“ Führerschein in Österreich um die gesetzlich vorgeschriebenen Rahmenbedingungen sicher erfüllt zu haben!

Was passiert bei einem Steinschlag oder Riß der Windschutzscheibe?
EUR 150,00 für alle Windschutzscheiben inkl. Einbau, EUR 25,00 bei Steinschlagreparatur

Haben Sie auch Decken oder Leintücher zum Schutz für meinen Transport?
JA, unentgeltlich.

Kann ich mein Auto bei Ihnen abstellen während der Mietdauer?
JA gerne, es ist genug und immer Platz vorhanden, keine Mehrkosten.

Sind Ihre Fahrzeuge mit Winterreifen ausgestattet?
JA
, 15 C bzw. 16 C VAN GRIP o h n e Nebengebühren im vorgeschriebenen Zeitraum.

Mit welchem Diesel Verbrauch muß ich rechnen?
Ca. 8-11l/100km
, den genauen Verbrauch finden Sie bei den jeweiligen Fahrzeugmodellen, immer abhängig von der Zuladung und natürlich von der Fahrweise, bzw. von der aktuellen Bereifung (Sommer oder Winterreifen).

Was passiert bei einem Unfall oder einer Beschädigung des Mietfahrzeuges?
Alle Fahrzeuge sind haftpflichtversichert, d.h.: bei einem selbst verursachten Schaden oder selbst verursachten Totalschaden haften Sie als Mieter und bezahlen den zu reparierenden Schaden auf Basis eines Reparaturvorschlags einer zulässigen KFZ- oder LKW Vertragswerkstätte. Die Kosten bei einem durch den Mieter verursachten Totalschaden belaufen sich auf den Wiederbeschaffungswert laut den Mietbedingungen. Auch die Vorgehensweise bei einem Unfall mit dem Mietfahrzeug sind den Mietbedingungen zu entnehmen. Die Kurzfassung: Sie fahren mit unseren Transportern genau so wie wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug haftpflichtversicherter Weise unterwegs sind:
Bei Schäden an anderen Fahrzeugen oder Gegenständen springt unsere Haftpflichtversicherung ein, den etwaigen Schaden an unseren Transportern müssen wir Ihnen direkt verrechnen.
 

Gibt es ein Ersatzfahrzeug im Fall des Falles?
JA! und:
IHRE Meinung zählt, bestimmen Sie das nächste Fahrzeug über unsere online Umfrage mit!

Kann ich eine Rechnung haben?
JA
, inkl. Umsatzsteuer.

Muß ich tanken?
JA
, die Transporter werden vollgetankt von PRILINE übergeben und müssen auch vollgetankt zurückgestellt werden!

Haben Sie nur 15 Fahrzeuge?
JA
, ein Weiteres ist ab Q1 2017 in Planung. Entscheiden Sie ein weiteres Fahrzeug selbst mit und benutzen Sie unsere online Umfrage dazu.

Was passiert bei einem Kratzer auf der Ladefläche?
Nichts
– denn wer was ladet macht einen Kratzer auf der Ladefläche im Laderaum oder am Pritschenaufbau – wir verrechnen Ihnen k e i n e „EUR 150,00“ für Kratzer auf der Ladefläche.
Wir geben Ihnen diese Antwort gerne weil es unsere Kunden mehrfach berichtet haben daß Sie das beim Mitbewerb zu bezahlen hatten.. 
 

Wir sind gerne für SIE da!